Wähle deine Cookie-Einstellungen
Wir nutzen Cookies und ähnliche Tools zur Bereitstellung unserer Dienste, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen, damit wir sie entsprechend verbessern können und zur Anzeige von Werbung.
Es gab ein Problem beim Speichern deiner Cookie-Einstellungen.

Expeditionen vorgestellt

31. März 2021
|
Entwickler-Update

Seit letztem Monat gibt es in New World Expeditionen: instanziierte Gebiete für fünf Spieler, die euch in die dunkelsten Ecken von Aeternum führen. Dort stellt ihr euch schrecklichen Gefahren, erfährt mehr über den Ursprung der Verderbnis, deckt die verborgenen Motive der Zornigen Erdkreaturen auf, enthüllt die größere Gefahr hinter den Verlorenen und taucht in die Geheimnisse der Ahnenwächter ein. Ihr werdet herausfordernde Kämpfe bestreiten, die ihr nur mit Geschick und Koordination im Team meistern könnt. Angesichts der Einführung der Expeditionen „Die Amrhein-Ausgrabung“ und „Garten des Ursprungs“ möchten wir euch unsere Vision für Expeditionen in New World und die Hintergrundgeschichte dieser Spielerfahrungen vorstellen.

Unsere Vision

Unsere Vision für Expeditionen beruht auf drei wesentlichen Säulen:

Zugängliche soziale Erfahrung

Expeditionen erfordern Gruppen von drei bis fünf Spielern, und wir gestalten sie vom Schwierigkeitsgrad her bewusst für fünf Spieler der empfohlenen Stufe. Wir wollen, dass Spieler Gruppen bilden, um diese kooperativen Spielinhalte zu erleben, bei denen sie gemeinsam Herausforderungen meistern, Rätsel lösen und monströse Bosse bekämpfen müssen.

Neue PvE-Erfahrung

Die Spielmechaniken, Bosse und einzigartigen Beutegegenstände von Expeditionen haben für sich einen Wert und bieten eine Abwechslung zu den anderen Aktivitäten, denen ihr in der offenen Spielwelt nachgehen könnt.

Einzigartig und fesselnd

Jede Expedition erzählt ihre eigene Geschichte und ist eine einzigartige Spielerfahrung. Wir wollen Spieler für die Teilnahme an Expeditionen mit spezieller Beute und Ausrüstung belohnen und sie so dazu anregen, die verschiedenen Expeditionen in Aeternum auszuprobieren und zu meistern. Dabei werden von Expedition zu Expedition nicht einfach nur die Gegner härter, sondern es warten auch unterschiedliche Spielmechaniken und Rätsel. Beispielsweise haben Expeditionen verschiedene KI-Einstellungen für Bosse und Minibosse und jeweils einzigartige Beutetabellen.

Amrhein-Ausgrabung

Die Amrhein-Ausgrabung ist eine Ausgrabungsstätte westlich des Amrhein-Tempels. Sie wurde ursprünglich geleitet vom berühmten Archäologen Simon Grey, der mit seinem Team jedoch bereits seit längerer Zeit vermisst wird. Nun liegt es an den Spielern, sich in die Tiefen dieser unglücksseligen Stätte vorzuwagen und zu erfahren, was mit den Archäologen und der von ihnen entdeckten Technologie der Ahnen passiert ist.

Die Amrhein-Ausgrabung kann ab Stufe 25 gespielt werden und ist als Einführung in Expeditionen gedacht. Der Schwierigkeitsgrad der Rätsel und KI-Gegner ist entsprechend gehalten.

Garten des Ursprungs

In Edenhain hat Überlebenskünstler Ellwood einen Garten entdeckt, in dem die Zornigen Erdkreaturen geboren werden. Wie der Rest von Edenhain ist auch dieser Garten von der geheimnisvollen Fäulnis befallen. Wird sie nicht aufgehalten, wird die Fäulnis sich vom Garten aus weiter verbreiten und eine Gefahr für alle Bewohner von Aeternum darstellen. Spieler müssen sich den Wächtern des Gartens stellen, um bis zu seinem ursprünglichen Herzen vorzudringen, die Fäulnis zu vertreiben und den Garten wiederherzustellen.

Der Garten des Ursprungs ist eine Expedition für Spieler mit Stufe 60 und dementsprechend eine herausforderndere Spielerfahrung. In diesen Endgame-Expeditionen warten andere Arten von Rätseln, verschiedene KI-Gegner und noch weitere Herausforderungen auf Spieler mit höheren Stufen.

Ausblick

Wir freuen uns riesig, dass die Amrhein-Ausgrabung und der Garten des Ursprungs nun in der Alpha spielbar sind! Wir werden die Daten aus dem Alpha-Test und das Feedback der Tester gründlich studieren und die Systeme entsprechend optimieren, während wir weitere Expeditionen zu New World hinzufügen. Wir werden euch natürlich weiterhin auf unseren Kanälen in sozialen Medien und auf unserer Website über die Entwicklung und neue Inhalte auf dem Laufenden halten.