Wähle deine Cookie-Einstellungen
Wir nutzen Cookies und ähnliche Tools zur Bereitstellung unserer Dienste, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen, damit wir sie entsprechend verbessern können und zur Anzeige von Werbung.
Es gab ein Problem beim Speichern deiner Cookie-Einstellungen.

Überarbeitete Herstellung – Das Alpha-Update im Januar

19. Januar 2021
|
Entwickler-Update

Im Zuge der Alpha-Tests haben wir Änderungen am System für das Sammeln und Herstellen – zwei absolut essenzielle Aspekte des Überlebens in Aeternum – vorgenommen. Mit diesem Update verwirklichen wir nun vollständig unsere Vision für das Sammeln und Herstellen in New World. Nachfolgend stellen wir euch die wichtigsten Änderungen vor. In diesem Artikel sprechen wir über unsere Prioritäten, über die jüngsten Änderungen und darüber, was sich mit dem heutigen Patch alles ändert.

Wenn ihr nur die Versionshinweise lesen wollt, findet ihr sie hier.

Unsere Vision

Wir wollen, dass das Herstellen und Sammeln ein bedeutsamer Teil des Lebens in Aeternum ist, von dem Moment, an dem ihr am Strand der Insel ankommt, bis ins Endgame hinein. Unsere Vision hat drei wesentliche Säulen:

Das Sammeln und Herstellen muss konkreten Wert haben

Egal, ob ihr Proviant oder Waffen für eure Abenteuer herstellt oder als gerissene Händler auf den spielergetriebenen Märkten von Aeternum reich werden wollt, das Sammeln und Herstellen soll für alle Spieler, egal ob Neueinsteiger oder Veteranen, gleichermaßen unterhaltsam und lohnend sein.

Die Möglichkeiten sollten ebenso breit wie tiefgehend sein

Aeternum ist eine riesige Insel voller Materialien, vom Sagenumwobenen bis zum Alltäglichen. Wir wollen unseren Spielern beim Herstellen von Gegenständen so viel Auswahl wie nur möglich geben und ihre Entscheidungen sollen spürbare Auswirkungen haben.

Die Progression soll sich lohnend anfühlen, nicht lästig

Jemand, der zum ersten Mal eine Pfanne in der Hand hält, wird weder das Wissen noch die Fähigkeiten haben, um ein Essen zu kochen, das einem Gouverneur würdig wäre – ganz im Gegensatz zu einem Koch mit 20 Jahren Erfahrung. Wir wollen, dass sich das Engagement und die Zeit, die Spieler in ihre Fähigkeiten investieren, in ihren Ergebnissen niederschlagen.

Hinweis: Die Benutzeroberfläche im Spiel wird während der Tests noch lokalisiert.


Frühere Änderungen

Wir haben bereits seit November kleinere Änderungen am Sammeln und Herstellen vorgenommen als Vorbereitung auf dieses Januar-Update. In dieser Version wurde das Sammel- und Herstellungssystem, das ihr aus der Preview kennt, vollkommen überarbeitet.

  • Aussehen von Herstellungsstationen. Das Wachstum und die Entwicklung von Siedlungen sollen sich auch in deren Aussehen widerspiegeln. Im November haben wir eingeführt, dass verbesserte Herstellungsstationen auch besser aussehen.


  • Besser organisiertes Inventar. Basierend auf dem Feedback der Spieler haben wir Inventar- und Lagerbildschirm besser organisiert, damit ihr eure Gegenstände schneller finden könnt.


  • Neue Rohstoffe und Materialien. Um euch bessere Ergebnisse bei der Herstellung zu ermöglichen, haben wir die Anzahl der im System verfügbaren Gegenstände erhöht. Gegenstände mit Stufen, wie Reagenzien, sind nun in den ihrer Stufe entsprechenden Gebieten zu finden, was das Sammeln berechenbarer macht.


  • Feiner abgestuftes Freischalten für die Fähigkeiten Spurenlesen und Häuten und Holzfällerei. In der früheren Version fühlte sich die Fähigkeit Spurenlesen und Häuten bis zu etwa der Mitte des Spiels nicht besonders bedeutsam an. Wir wollten das verbessern, damit Spieler stets wissen, wo sie bei dieser Fähigkeit im Verhältnis zu ihrer Charakterstufe und anderen Herstellungs- und Sammelfähigkeiten stehen. Deshalb haben wir mehr Abstufungen eingeführt, wie Wesen mit der Fähigkeit Spurenlesen und Häuten „freigeschaltet“ werden. Die Holzfällerei hatte ähnliche Probleme und wurde auf dieselbe Weise angepasst: Wenn ihr in dieser Fähigkeit aufsteigt, könnt ihr nun mehr Arten von Holz sammeln.


  • Behälter enthalten nun nur Gegenstände, die nicht in der Welt gesammelt werden können. Ihr werdet in Behältern jetzt keinen Mais oder keine Möhren mehr als Beute finden. Gegenstände, die es auch in der Welt zu finden gibt, tauchen nicht mehr in Behältern auf, was diese wertvoller macht.


Änderungen im Januar

  • Es wird nun die Seltenheit von Materialien und Ressourcen angezeigt. Eine der Änderungen, die Hand in Hand mit der in diesem Beitrag bereits angesprochenen Einführung neuer Materialränge geht, ist, dass es nun in der Welt viele Ressourcen und Materialien gibt, von denen einige schwerer zu finden sind als andere. Die Seltenheit von Gegenständen wird nun direkt in ihren Tooltips angezeigt, damit ihr leichter erkennt, wenn ihr etwas besonders Wertvolles gefunden habt.


  • In Plänen können jetzt allgemeine Zutaten verwendet werden. In bestimmten Plänen könnt ihr jetzt allgemeine Zutaten statt spezieller verwenden. In bestimmten Plänen könnt ihr jetzt allgemeine Zutaten statt spezieller verwenden. Beispielsweise könnte in einen Kochrezept ein „Gemüse“ verlangt sein statt konkret „Möhren“. So könnt ihr dafür alle als Gemüse kategorisierten Zutaten verwenden, was euch beim Herstellen mehr Optionen gibt.


  • Es gibt mehr Pläne als je zuvor. Passend zu all den neuen Materialien und Rohstoffen wurde auch die Anzahl der Pläne für die Herstellung deutlich erhöht. Von benannten Waffen und Rüstungsteilen bis zu einer großen Auswahl an Essen gibt es jetzt viel mehr Optionen für Spieler, die Gegenstände herstellen wollen. Das bringt nicht nur dem System insgesamt mehr Tiefe, sondern sollte auch dafür sorgen, dass die Herstellung auch im Endgame noch eine wichtige Rolle spielt.


  • Ihr habt neue Möglichkeiten, um Dinge herzustellen. Die Pläne für einige Gegenstände, die ihr herstellen könnt, werden sehr konkret sein, während andere euch mehr Freiheit bei den verwendeten Materialien und Rohstoffen lassen. Wenn ihr beispielsweise ein Stahlschwert herstellt, könnt ihr höherrangige oder seltenere Holz- oder Lederteile verwenden, als der Plan verlangt. Es gibt sogar besondere Rohstoffe wie Tierhörner und Feeneisen, die ihr statt anderer Rohstoffe verwendet könnt, wenn ihr sie findet. Wenn ihr diese höherrangigen oder seltenen Rohstoffe verwendet, beeinflusst das die Stärke des hergestellten Gegenstands.


  • Der Fortschritt bei Handelsfähigkeiten wurde geändert. Wir haben bereits erwähnt, dass die Fähigkeiten Holzfällerei und Spurenlesen und Häuten angepasst wurden. In dieser Version wurde der Fortschritt für alle Handelsfähigkeiten mit 200 begrenzt für eine Vereinheitlichung über die verschiedenen Herstellungs- und Sammelfähigkeitsbäume hinweg.



Ausblick

Die Herstellung soll ein interessanter und spannender Teil der Spielerfahrung in New World sein, der bis zum Endgame für die Spieler bedeutsam bleibt. Wir werden die Daten aus dem Alpha-Test und das Feedback der Tester selbst gründlich studieren und die Systeme entsprechend optimieren, um unsere Vision für die Herstellung in New World bestmöglich umzusetzen. Wir werden euch natürlich weiterhin auf unseren Kanälen in sozialen Medien und auf unserer Website über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden halten.