Wähle deine Cookie-Einstellungen
Wir nutzen Cookies und ähnliche Tools zur Bereitstellung unserer Dienste, um zu verstehen, wie Kunden unsere Dienste nutzen, damit wir sie entsprechend verbessern können und zur Anzeige von Werbung.
Cookies anpassen
Es gab ein Problem beim Speichern deiner Cookie-Einstellungen.

Was sich seit dem Start in New World geändert hat

24. Juni 2022
|
Allgemein

Seid gegrüßt, Abenteurer!

Seit im September 2021 die ersten Abenteurer in New World an Land gingen, hat sich Aeternum vergrößert, verändert und angepasst. Egal, ob ihr bereits auf der Ewigen Insel gestrandet seid oder sie euch jetzt zum ersten Mal ansehen wollt – es gibt jetzt mehr Spielmodi, Waffen, Gefahren und Expeditionen in New World. Das heißt, ihr habt noch mehr Möglichkeiten, in jedem Gebiet eure Nische zu finden.

Sehen wir uns einige der größten Änderungen in New World seit dem Erscheinen an. Dazu gehören auch Komfortverbesserungen wie leichtere Stufenaufstiege, Fehlerbehebungen und eine Reduktion der Anzahl von Bots. Alle, die New World noch nicht kennen, bekommen es jetzt im Steam Summer Sale um 40 % günstiger.

Neue Expeditions­geschichten

Herz des Sturmwinds

Spieler auf der Suche nach mehr Endgame-Inhalten können sich auf den letzten Kampf gegen Isabella vorbereiten. Wagt euch ins Herz des Sturmwinds, wenn ihr über die Hauptstadt von Düsterheim in eine verderbte Dimension der Realität vordringt. Entdeckt die Geheimnisse aus Isabellas Vergangenheit, während ihr weiter in ihre verderbte Gedankenwelt abtaucht. Diese neue Expedition ist auch die letzte Aufgabenreihe im Rahmen der Haupthandlung. Ihr könnt euch aber schon auf künftige neue Geschichten freuen, während das Spiel weiter wächst.

Seepocken und Schwarzpulver

Im geheimnisumwitterten „Seepocken und Schwarzpulver“ können sich Spieler auf eine einzigartige Expedition rund um Piraten freuen, die im Zuge des kommenden Sommer-Medleyfaire-Event-Updates veröffentlicht wird. Das Update bringt euch auch die Möglichkeit, in einem musikalischen Minispiel auf Instrumenten mehrere Lieder zu spielen. Im Team-Update im Juni bekommt ihr einen Vorgeschmack darauf, was euch erwartet.

Mutierte Expeditionen

Mutierte Expeditionen bringen neue Belohnungen und Wiederspielwert für eure Lieblingsexpeditionen. Mutatoren verstärken alle Gegner. Das heißt, bekannte Kämpfe erfordern nun neue Strategien, an die Spieler sonst vielleicht nie gedacht hätten. Als Belohnung dafür winken maßgeschneiderte Ausrüstung und Rohstoffe. Es gibt 3 Arten von Mutationen:

  • Elementarmutationen verleihen Gegnern in der Expedition eine bestimmte Elementarschadensart, erhöhen ihre Resistenz gegen diese Schadensart, wandeln einen Großteil ihres Schadens in diesen Typ um und geben ihnen mächtige elementarbasierte Fertigkeiten.

  • Upgrade-Mutationen verleihen Kreaturen in der Expedition mächtige neue Fertigkeiten.

  • Fluch-Mutationen belegen Spieler mit gefährlichen Effekten und zwingen sie, zusammenzuarbeiten, um die Macht des Fluchs zu brechen. Auf höheren Schwierigkeitsstufen sind Flüche verstärkt und stellen Spieler vor zusätzliche taktische Herausforderungen.

Jede Art von Mutation hat verschiedene Modifikatoren, die bei jedem Betreten einer mutierten Expedition zufällig ausgewählt werden. Dieses System bietet euch jede Woche eine einzigartige Kombination von Expeditionen und Mutationen, mit 10 Schwierigkeitsstufen pro Expeditionsmutation. Die Spieler müssen sich hocharbeiten, um die maximale Schwierigkeit zu erreichen.

In unserem Interview mit dem Entwicklerteam erfahrt ihr mehr über mutierte Expeditionen.

Neue PvP-Spielmodi

3v3-PvP-Arenen

Gewinnt Ruhm, Reichtum und Bekanntheit in PvP-Arenakämpfen zwischen zwei Dreierteams. In diesen „Best-of-5“-Duellen könnt ihr vielleicht sogar einzigartige Behausungsgegenstände verdienen. Findet die beste Waffenkombination für euren Spielstil und löscht eure Gegner aus, bevor die zweiminütigen Runden enden. Wenn die Zeit knapp wird, erscheint ein tödlicher Feuerring. Wie werdet ihr eure Gegner auf einem immer kleiner werdenden Schlachtfeld bekämpfen?

Mehr über die Entwicklung dieses Spielmodus einschließlich seines Sprechers gibt es in unserem Interview hinter den Kulissen mit dem Designteam von New World. Oder erfahrt mehr über die Sounds der Arena in unserem Gespräch mit dem Audioteam. Wer in der Arena kämpfen will, muss erst Stufe 20 erreichen. Dann können sich Spieler über das Modusmenü, über das PvP von überall aus in Aeternum gespielt werden kann, in die Warteschlange für 3v3-Arenen einreihen.

PvP-Belohnungsserie

Wollt ihr jede Waffenkombination in Arenen kontern können? Vielleicht wollt ihr auch in Kriegen herausragen oder euer Team im Außenpostensturm gegen eine Übermacht zum Sieg führen? Egal, was eure Ziele sind, mit der neuen PvP-Belohnungsserie können Spieler alle Formen von PvP, einschließlich Aktivitäten in der offenen Welt, spielen und besondere Preise gewinnen. Freut euch auf neue Ausrüstung, Waffen, Emotes und mehr.

Jeder PvP-Modus gewährt den Spielern jetzt eine neue Art von EP und eine neue PvP-Währung – Azoth-Salz. PvP-EP erhöhen euren Fortschritt in der PvP-Belohnungsserie, während das Azoth-Salz gegen bestimmte Belohnungen eingetauscht werden kann. Außerdem erhaltet ihr für jede 10 Tsd. Charakter-EP, die ihr in der offenen Welt verdient, während ihr markiert seid, einen großzügigen Bonus an Azoth-Salz (in Zufluchtsstätten verdiente EP werden nicht berücksichtigt).

Seht euch unsere detaillierte Erklärung an und holt mehr aus dem PvP in New World heraus.

Neue Waffen

Spieler haben nun zwei neue und insgesamt 13 einzigartige Waffen zur Auswahl. Rüstet beide neue Waffen aus oder kombiniert sie mit bekannten Favoriten zu etwas Neuem. Ihr könnt auch die speziellen Fähigkeitsbäume jeder Waffe an euren Spielstil anpassen.

Unheilsstulpen

Spieler, die mal was Neues probieren wollen, sollten diese hybride Waffe testen, mit der ihr Verbündete unterstützen und Gegner mit Magieschaden außer Gefecht setzen könnt. Unheilsstulpen sind die erste Waffe, die sowohl mit Intelligenz als auch mit Fokus skaliert, was sie zu einer großartigen Ergänzung des Lebensstabs und anderer magischer Waffen macht. Je nach Fähigkeitsbaum könnt ihr die Unheilsmagie auf verschiedene Weisen manipulieren:

  • Der Auslöschungsbaum zielt auf maximalen Schaden im Nahkampf ab. Dabei dreht sich alles um die Unheilsklinge, eine beschworene Klinge aus zersetzender Unheilsenergie.

  • Der Verfallsbaum bietet Fernheilung und Schwächungszauber. Er dreht sich um die Kugel des Verfalls, ein Zweiphasenprojektil, das Gegner schwächen und Verbündete heilen kann.

Mit ihrem breiten Arsenal an Boni und Schwächungen sind die Unheilsstulpen perfekt für Spieler, die Verbündete zulasten ihrer Gegner deutlich stärken wollen.

Donnerbüchse

Sind euch Schusswaffen lieber? Die Donnerbüchse vereint hohe Beweglichkeit und mächtigen Schaden auf kurze und mittlere Entfernung. Es ist die erste Waffe, die mit Stärke und Intelligenz skaliert, was sie zu einer guten Wahl für Schläger oder Magier macht.

Je nach Waffenführungsbaum könnt ihr entweder in den Nahkampf gehen oder aus der Entfernung zuschlagen:

  • Beim Einschließungsbaum dreht sich alles darum, nahe an Gegner heranzukommen und ihnen eine Ladung Blei ins Gesicht zu schießen.

  • Beim Chaosbaum bleibt ihr dagegen auf Distanz und entfesselt explosive Angriffe mit Flächenwirkung.

Spieler, die Stufe 60 und die maximale Fähigkeitsstufe mit der neuen Schusswaffe erreicht haben, können Wang Tangzhi in Ebenmaß aufsuchen, um eine Questreihe für legendäre Waffen zu beginnen.

In unserer Anleitung für die Donnerbüchse findet ihr mehr Infos zur Geschichte und den Möglichkeiten der Waffe.

Was ist sonst noch neu?

  • Einfachere Stufenaufstiege: Spieler können jetzt schneller benötigte Fähigkeiten verbessern und in den Stufen aufsteigen.

  • Neuer Einstieg: Wir haben die Positionierung vieler früher Aufgaben im Spiel geändert, damit die Spieler nicht so viel reisen müssen, um die Aufgaben zu erledigen.

  • Neue Übertragung zwischen Regionen: Ihr könnt jetzt leichter mit Freunden in derselben Region bzw. auf demselben Server spielen.

  • Neue Behausungsaufgaben: Greift einem idealistischen Architekten unter die Arme, der sich vorgenommen hat, in der Wildnis von Aeternum Häuser zu bauen. Dafür gibt es neue Möbel und Dekorationen.

  • Neue Gegner: Findet in neuen Aufgabenreihen und Orientierungspunkten wie einer riesigen Festung heraus, was die Varangianischen Ritter vorhaben.

  • Neue Aktivitäten in der offenen Welt: Entdeckt überarbeitete Orientierungspunkte, den Beutegoblin Orakelknochen, neue Begegnungen auf den Straßen, Sammelgegenstände in der Welt (Landschaftsgemälde) und mehr.

  • Neues Kompetenzsystem: Es gibt ein neues Progressionssystem namens „Kompetenz“, mit dem ihr euren Rüstwert auf über 500 erhöhen könnt, nachdem ihr Stufe 60 erreicht habt. Je stärker die Kreaturen sind, die ihr besiegt, desto wahrscheinlicher steigt eure Kompetenz, was bessere Beute bringt.

  • Neues Beutesystem im Endgame: Für alle Aktivitäten (benannte Bosse in der offenen Welt, Expeditionsbosse, Außenpostensturm, Arenen, Breschen der Verderbnis usw.) erhalten Spieler jetzt eine andere Art von Gips. Aus Gips können Gipskugeln und letztendlich Gipsabgüsse jeder beliebigen Art von Waffe, Rüstung oder Schmuck hergestellt werden. Das Öffnen eines Gipsabgusses garantiert eine Kompetenzsteigerung und Ausrüstung dieses Typs.

  • Neue Komfortverbesserungen:

    • Lager sind nun gebietsübergreifend verbunden.

    • Steuern wurden gesenkt.

    • Schnellreisen sind nun extrem günstig, was es einfacher macht, sich durch die Welt zu bewegen.

    • Ihr könnt euch von überall in die Warteschlange für Außenpostensturm und Arenen einreihen.

    • Spieler haben nun unbegrenzte Rang-1-Munition.

    • Es muss nur ein Spieler einer Gruppe an einer Expeditionstür sein, um sie zu öffnen.

    • Durch günstige Neuverteilung von Punkten können viele verschiedene Builds und Waffenspezialisierungen ausprobiert werden.

    • Es gibt jetzt globale Abklingzeiten für Fähigkeiten.

  • Weniger Cheater: Das Entwicklerteam hat 85.237 Strafen wegen Cheatings ausgesprochen. Darunter fallen Bots, Cheatprogramme und Spieler, die Programmfehler im Spiel wie die Duplizierung auszunutzen versuchen.

  • Weniger Hacker: Das Team hat auch 1.160 Hacker für den Versuch bestraft, die Spieldateien zu ändern und New World zu exploiten.

Wie kommt als Nächstes in New World?

Das Entwicklerteam hat der Community bereits einen Vorgeschmack darauf gegeben, was der Herbst für New World bringen wird.

  • Neue Region: Schwefelsandwüste

  • Neue Expedition: Die Enneade

  • Neue Waffe: Großschwert

  • Neues Feature: Expeditionsgruppensuche

  • Neue Events: Nightveil Hallow und Turkulon 2022

Vielen Dank für eure Unterstützung! Wir freuen uns darauf, die Zukunft von Aeternum weiter zu gestalten. Mit all diesen Änderungen und dem Steam Summer Sale ist jetzt der ideale Zeitpunkt, New World zu spielen. Wir sehen uns in Aeternum!

Teilen